Team

Felicia Bösenkopf

Fe ist die Gründerin von Stimmen&Co, sowie auch von „Stimmen gegen Krebs“. Die jetzt 20-Jährige hat schon als Kind in Musicals gespielt und eigene Musicals geschrieben und konnte in etlichen Werbespots zu hören und sehen sein. Nach der Schule ist sie bei „Stimmen gegen Krebs“ mit Musicalstars auf der Bühne gestanden und hat 2018 für ihr Engagement den „Filippas Engel Award“ gewonnen. Außerdem hat sie an einer Schule unterrichtet und Musical Workshops angeboten. Mit Stimmen&Co hat sie sich 2018 selbstständig gemacht und organisiert und trainiert. Weiters absolviert sie momentan die Ausbildung zur Theaterpädagogin. Fe freut sich unglaublich über die Company und lebt damit ihren Traum!

Clara Nowak

Clara ist Fe’s beste Freundin und nun ihre Assistentin bei Stimmen gegen Krebs und Stimmen & Co, wo sie ebenfalls coacht. Clara war schon bei zahlreichen Musical- und Theaterworkshops sowie Musical-Sommerproduktionen in Mödling dabei. Außerdem hat sie bei Fe’s selbst geschrieben Musicals mitgewirkt. Derzeit ist Clara in Schauspiel-Ausbildung an der Schauspielschule Krauss. Sie tanzt HipHop, Jazz, Latin, Modern und Stepp und war mit ihrem Tanzverein auch auf Tanzmeisterschaften.

Kun Jing

Kun Jing steht seit 2010 erfolgreich als Musicaldarstellerin auf der Bühne . Sie gab ihr Debüt am Stadttheater Klagenfurt als Hauptdarstellerin „Kim“ im Musical Miss Saigon. Darauf folgte die Rolle der „Crissy“ in Hair an der Oper Bonn, „Schwester Maria Leo“ in Non(n)sense, „Urania“ in Xanadu an der Bühnen Baden, die bekannten Sound of Music-Concerts One Day More! - The Musicalworld of Alain Boublil & C-M. Schönberg in Deutschland und Österreich, die „Waldkönigin“ in der Apassionata Europa-Tour, sowie “Street Chorus” im Mass im Festspielhaus Salzburg, “Jelenka” im Dr. Schiwago in Musical Frühling Gmunden. Des Weiteren arbeitet sie als Gesangscouch in zahlreichen Produktionen.

Emanuel Schulz

Der Dirigent und Komponist stammt aus einer bekannten Wiener Musikerfamilie. Er dirigierte Konzerte im Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, beim Carinthischen Sommer, beim Osterklang Wien, in der Tokyo Opera City und in der Wiener Staatsoper. Kompositionsaufträge erhielt er u. a. von den Wiener Philharmonikern, den Wiener Sängerknaben, dem Dschungel Wien, dem Hotel Imperial Wien und Hirsch Armbänder Klagenfurt.Corporate Music /Soundbranding kreierte er für Hirsch Armbänder GmbH Klagenfurt, Hotel Imperial Wien, Hotel Bristol Wien, Ecoduna AG, Modern Mind Marketing und Hotel Bristol Wien, weiters komponierte er Musik für Imagefilme (Telemach Film, Goldmann Verlag, Ecoduna AG).Zusammen mit einer Kompositionsgruppe der Wiener Sängerknaben komponierte er die Musicals „U – Musik“ und „Trumpf sticht“, deren Aufführungen auch von ihm im MuTh dirigiert wurden. CD Einspielungen bei Camerata Tokyo und ORF. 2017 erschien die Pop CD „Eliem – The Album“ (zusammen mit seiner Frau Elisabeth Schulz). Weiters ist er künstlerischer Leiter der “Mozart Konzerte Schloss Stuppach”. Zusammenarbeit mit Andreas Ottensamer, Paul Gulda, Georg Breinschmid, Naoko Yoshino, dem Fernsehmoderator Hans Georg Heinke und führenden Musikern der Wiener u. Berliner Philharmoniker. Er ist künstlerischer Leiter der “Mozart Konzerte Schloss Stuppach” und der Camerata Schulz Wien. Emanuel Schulz entwickelte die Archetypen Musik Methode, in welcher er die Urcharaktere der Menschheit den musikalischen Tonarten und Instrumenten zuordnet. Vorträge, Seminare und Workshops zum Thema Archetypen für Luxe Corps France (im Hotel Ritz, Paris), LSZ Consulting Wien, Stanglwirt Kitzbühel, Goldenes Kreuz Privatklinik, SDS Gesundheitszentrum - St. Josef Spital Wien, Hotel Imperial Wien, Kunsthaus Horn, Hirsch Armbänder Klagenfurt und Sommerakademie Allegro Vivo Horn

Nadine Zemp

Die junge Schweizerin wurde in Basel geboren. Schon als Teenagerin sang sie in Kirchen und an größeren und kleineren Veranstaltungen. Die ersten Musicalerfahrungen durfte sie im April 2013 mit „Tommy“ und ein Jahr darauf mit „Rent“ (Querfeldhalle Basel) sammeln. Außerdem war sie bis 2015 Backgroundsängerin für den Basler Musiker Ricky Leroy Brown. Im Sommer 2015 zog die Baslerin nach Wien, um ihre Ausbildung am Performing Center Austria anzutreten, welche sie im Jahr 2018 abschloss. In der Musicalrevue "Verzweifelte Hausfrauen" war Nadine nicht nur als Darstellerin in der Rolle des Hausmädchens Dolores tätig, sondern auch als Autorin. Im Sommer 2017 schrieb sie das Buch für ihren Abschluss Jahrgang. In 13-das Musical (Performing Center / Theater der Jugend), verkörperte sie die Rolle der Patrice. Im Sommer 2018 sah man sie bei "Die Drei Musketiere" (Musicalsommer Winzendorf). Heuer durfte sie einen Großteil des Sommers mit „Fly me the moon“ (Sommerspiele Melk) auf der Bühne stehn. Nun möchte sie auch Erfahrungen in Bereich Regie sammeln. Den Anfang konnte sie als Regiehospitanz bei „Pippi Langstrumpf“ (Herbsttage Blindenmarkt) machen, wo sie auch in der Rolle des Managers zu sehen war. Sie ist außerdem fixer Bestandteil des „Mörder Dinner“ und „Escape your nightmare“ Teams.Nun freut sie sich, ihr wissen an Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen weiter zu geben.